Aktuelle Themen aus der Welt des Telekommunikations-Managements


Bleiben Sie informiert!

Telekommunikations-Management, News, Neuigkeiten, Bereich Telekommunikation, Newsletter, TK-Management

Wir halten Sie auf dem Laufenden über den Stand der Dinge im Bereich Telekommunikation. Sie vermissen Informationen zu einem Thema? Dann freuen wir uns auf Ihre Anforderung.

 

Möchten Sie kontinuierlich Neuigkeiten erfahren? Dann abonnieren Sie kostenlos unseren viermal jährlich erscheinenden Newsletter. Kosten-los und unverbindlich!

 

Wir haben Sie neugierig gemacht und Sie sind gespannt auf den neusten Newsletter aus dem Hause Bodo Peters TK-Management? Dann klicken Sie hier.



Anforderungskatalog für elektronische Rechnungen und EVN

 

Die Mindestanforderungen an die elektronischen Rechnungen und Einzel-verbindungsnachweise der TK-Anbieter auf einen Blick?

 

Das bietet der Anforderungskatalog der Bodo Peters TK-Management, ein Service für alle Kunden und Interessierten! Und ein hilfreiches Instrument bei Ausschreibungen im Bereich der Telekommunikation. Unternehmen können die Bestandteile des Anforderungskataloges einfach in ihre Vorgaben an die Anbieter integrieren.

Der Anforderungskatalog als Download/PDF:

Download
Anforderung an die elektr. Rechnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 207.5 KB


Die Alternative der Telekom: Das MessageGate File Interface

Alternatives Auslesen der BusinessMail X.400 über das Web

 

Für Kunden bei denen die Nutzung einer Mailbox X.400 aufgrund der technischen Gegebenheiten nicht möglich ist (keine P7 Lösung für OS, Secure P7 im Netzwerk nicht erlaubt), hat die Telekom eine Alternative geschaffen: Das MessageGate File Interface bietet die Möglichkeit, mittels einer Datei-schnittstelle und SIP, Geschäftsdaten von Partnern zu erhalten, so auch die Rechnungen der Telekom über die X.400.

 

Auf diesem Wege können übrigens auch Daten an Partner versandt werden.



Umstellung BusinessMail X.400
Unterstützung sicher gestellt!

Die Telekom wird ab 25.Sep.2018 ein neues Host-Zertifikat für den Zugriff auf ihre Plattform BusinessMailX.400 einsetzen. Die Kunden von Bodo Peters werden rechtzeitig mit der aktualisierten Software bzw. dem Zertifikat versorgt und bei der Umsetzung begleitet.

 

Das aktuelle Zertifikat sowie die benötigte Filework Version 5.2 wird von der Telekom kostenlos angeboten unter:

helpdesk.businessmailx400@telekom.de

Customer Service: Unterstützung der Kunden durch Bodo Peters TK-Management garantiert


Immer nah am Kunden! Software-System Telenüp angepasst!

Neue Schnittstelle zu proDoppik

 

Die Kundenzahl der Bodo Peters TK-Management GmbH wächst im Bereich öffentliche Träger stetig. Zahlreiche Kommunalverwaltungen setzten für ihr Rechnungs-Management die Kommunal-Software „proDoppik“ ein. Darauf reagierte das Unternehmen umgehend und schuf eine neue Schnittstelle.

Das Ergebnis: Nun „verstehen“ sich die Software-Systeme Telenüp 7.1 und proDoppik blendend!



Vodafone setzt, nach der Telekom, die Transparenzverordnung um

Die neuen Informationen bieten Einsparungspotential

 

  • Durch die Transparenzverordnung der BNetzA, bekommt der Kunde nun vom Anbieter mehr Detailinformationen zu den Anschlüssen/SIM-Karten. So enthalten Rechnungen Vertragsinformationen mit den Laufzeiten und letzten Kündigungsterminen und die Einzelgesprächsnachweise (EGN) klären über die tatsächliche Nutzung der Datenvolumen auf. Vodafone liefert die elektronischen Mobil- und Festnetz-Rechnungen im UN/EDIFACT-Nachrichtentyp INVOICE, in der neuen Version 01B. Bei der Umstellung von der älteren Version INVOICE 95B auf 01B oder bei Neueinrichtungen beauftragt der Kunde automatisch den Datenaustausch via AS2 (Applicability Statement 2) der Vodafone. Bisher nutzte die Vodafone zum Datenaustausch in einigen Fällen noch die X400 der Telekom, insbesondere bei älteren TK-Verträgen, diese Alternative bietet Vodafone aktuell nicht mehr an. Voraussetzung für den Bezug der Daten via AS2: Ein im Internet angebundener Server mit 24/7-Betrieb, d.h. 24 Stunden täglich, sieben Tage in der Woche. Ein in dieser Weise genutzter Server kann Sicherheitsprobleme aufwerfen, denen sich einige Kunden nur ungern stellen möchten. Die Bodo Peters TK-Management GmbH bietet hierfür eine gute Lösung an. Der Vodafone-Kunde beauftragt bei Vodafone den Datenaustausch via AS2 an die Bodo Peters TK-Management GmbH. Die dort eingehenden Rechnungen des Vodafone-Kunden werden dann unmittelbar an die beim Kunden bestehende X400 der Telekom weitergeleitet. Dieser bezieht daraus seine Rechnungen wie gehabt.

Die für die für die Neueinrichtung/Umstellung von Mobilfunk und Festnetz erforderlichen Formulare von Vodafone liegen für Sie hier bereit.

Download
Vodafone EDI-Vereinbarung Mobilfunk 3 18
Adobe Acrobat Dokument 212.1 KB
Download
Vodafone EDI-Vereinbarung Festnetz 3 18.
Adobe Acrobat Dokument 135.5 KB


TK-Kosten senken mit den Business Reports des Software-Systems Telenüp

Detailinfos aus der TK-Transparenzverordnung nutzen

Und mit wenigen Mausklicks TK-Kosten spürbar senken!

 

Basierend auf der Transparenzverordnung werden im Kopf der Einzel-gesprächsnachweise (EGN) nun die Informationen über bestelltes bzw. genutztes Datenvolumen mitgeliefert. Durch die Gegenüberstellung und Auswertung dieser Daten erkennt der Kunde dann, ob die Tarife seiner Mitarbeiter den tatsächlichen Verbräuchen entsprechen oder angepasst werden sollten, um nicht für Datenvolumina zu bezahlen, die so nicht eingesetzt werden.

 

Mit den „Business Reports“, einem Modul des Systems Telenüp der Bodo Peters TK-Management GmbH, lassen sich die genannten Daten einfach und präzise auswerten und zwecks Kostenoptimierung darstellen. Alle Auswertungen kann der Kunde in den Business Reports auch selbst konfigurieren.

 

Zahlen Sie künftig nur noch, was Sie auch tatsächlich verbrauchen.

 



Die Polizei ermittelt

Nachfragen umgehend beantworten können!

 

Unternehmen sehen sich zunehmend der Anforderung ausgesetzt, der Polizei umgehend Fragen zu den Nutzern von firmeneigenen Mobiltelefonen und SIM-Karten zu beantworten. Grund: Die Funkzellenabfrage als Ermittlungsmaßnahme bei Straftaten ist inzwischen nicht nur im Fernseh-Krimi gängige Praxis.

 

Verzögert sich die Herausgabe der Daten, weil zunächst unternehmensinterne Nachforschungen aufgrund dezentraler Datenhaltung angestellt werden müssen, so kann das unangenehme Konsequenzen nach sich ziehen. Das Gesetz erlaubt eine Abfrage auch bei weniger schweren Delikten. Demzufolge werden sich Unternehmen künftig immer häufiger dieser Problematik gegenüber sehen. Die Lösung heißt hier, zentrales, möglichst medienbruchfreies Datenmanagement in der Telekommunikation oder einfach: System Telenüp. Dann hat der Kunde jederzeit Zugriff auf exzellent dokumentierte Daten seiner Telekommunikation und kann der Polizei mit einem Mausklick die gewünschten Daten geben.

Wer nutzt welches Mobiltelefon bzw. SIM-Karte?

Definition Funkzellenabfrage: Welche SIM-Karte, war zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Funkmast eingebucht und befand sich somit in Tatortnähe.